LOGOPÄDIE

Was ist Logopädie?
Unser Aufgabe ist die Wiederherstellung oder die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit von Patienten aller Altersstufen durch gezielte und individuelle Behandlung.

Das Tätigkeitsfeld umfasst die Untersuchung, Beratung und Therapie bei Hör-, Stimm-, Sprech-, Schluck- und Sprachstörungen.

Die Patienten sollen eine individuell befriedigende Kommunikationsfähigkeit erreichen. Das kann die Schulfähigkeit eines Kindes, die Wiedererlangung der Berufsfähigkeit eines Erwachsenen sein oder eine selbständige Nahrungsaufnahme nach einer Schluckstörung.

Wem hilft Logopädie
In der Logopädie werden folgende Störungsbilder untersucht und behandelt:

  • Sprachentwicklungsverzögerung, -störung und -behinderung
  • Stammeln (Dyslalie)
  • Dysgrammatismus
  • Näseln (Rhinophonie)
  • Hörstörung mit Einfluss auf die Sprachentwicklung
  • Myofunktionelle Dysfunktion im orofacialen Bereich
  • Störung des Redeflusses (Stottern / Poltern)
  • Zentrale Sprachstörung (Aphasie)
  • Zentrale Atem-, Stimm- und Sprechstörung (Dysarthrophonie)
  • Zentrale Sprechstörung
  • Organische und funktionelle Stimmstörung (Dysphonie)
  • Facialis- und Hypoglossusparese
  • Schluckstörung (Dysphagie)
  • Zustand nach Operationen im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich
  • Zustand nach Laryngektomie
  • Lese-Rechtschreib-Störungen
  • Teilleistungsstörungen (Legasthenie)